close

Mit dem fröhlichen Sonnenbegrüßungslied „Hello Mr. Sun“  könnt ihr mit viel Musik und Spiel gemeinsame Zeit verbringen  – so macht Englisch lernen Spaß! Probiert es gleich aus, es ist ganz easy! 

Ein sonniges Begrüßungslied, das Blumen wachsen lässt

In „English-Meets-Arts“ begrüßen wir heute einmal die Frühlings-Sonne! Schließlich haben wir immer wieder lange auf die Wärme und das helle Licht warten dürfen. Wir können beobachten, wie das Sonnenlicht und die Wärme die Knospen an den Apfelbäumen sprießen lässt, wie Krokusse und Gänseblümchen auf der Wiese bunte Tupfer zaubern und inzwischen viele Wiesen gelb leuchten, weil der Löwenzahn blüht.

We love to greet the sun especially in springtime. We have been waiting for the bright light and the warmth for quite a while now. Finally we can observe how the sunlight and the warmth initiates the flowerbuds of the apppletrees to grow, how crocus and daisies paint coloured dots on the meadows and many of them glow bright yellow with all the dandelions flowers.

In dem leichten traditionellen Song “Hello Mr. Sun“ können selbst schon die Kleinsten die Sonne begrüßen und gleichzeitig auch die Frühlingsblumen wachsen lassen – so geht Englisch lernen ganz einfach und macht der ganzen Familie Spaß!

„Hello Mr. Sun“ im Kreis – mit Bewegungsideen

Wir begrüßen die Sonne mit dem traditionellen „Hello Mr. Sun“ – Song – das Video zum Lied findest du weiter unten.

Hello Mr. Sun! Hello, hello!

Hände winken “Hallo Geste”

Hello Mr. Sun! Hello!

Hände winken “Hallo Geste”

Shine down, shine down

Arme hoch über den Kopf heben, Hände geöffnet, Hände nach unten zu den vorgestellten Blumen führen [Sonne strahlt nach unten]

And let my flowers grow.

Finger aus der Fausthaltung wie eine Blume öffnen

Unsere Hände voller Blumen

Jetzt bekommt jedes Kind ein farbiges Chiffontuch (rot, blau, gelb, grün, rosa, orange – je bunter desto besser) in die Hände. Wir knüllen es so klein, dass es ganz in der Hand, den kleinen Händen verschwindet. Zu Beginn des Songs bleiben die Hände geschlossen. Bei „and let my flowers grow“ öffnen wir ganz langsam die Hände – heraus wachsen wunderschöne Blumen.

Hello Mr. Sun - Lebendige Familienzeit

Anschließend können wir die Farben noch ein bisschen mit der Satzstruktur – „What colour is your flower?“ „My flower is green, red…” üben.

Maya-Elodie und Emma-Anais singen das Lied für euch und machen die Bewegungen vor: 

Was ihr noch mit dem Lied machen könnt – Blumen in der Kreismitte

Zu Beginn des Liedes lege ich gerne verschiedenen Blumen in die Kreismitte. Wir benennen sie:

daffodil – Osterglocke,

snowdrop – Schneeglöckchen

lavender – Lavendel

dandelion – Löwenzahn

daisy – Gänseblümchen

pantsy – Stiefmütterchen

tulip – Tulpen

Jedes Kind darf sich seine (Lieblings-)Blume auswählen. Abwechselnd legt sich jedes Kind als kleine Blume in die Mitte des Kreises mit seiner Blume in der Hand.

Jetzt singen wir

Hello Mr. Sun! Hello, hello!

Hände winken “Hallo Geste”

Hello Mr. Sun! Hello!

Hände winken “Hallo Geste”

An der Stelle „Shine down, shine down“ streicheln wir mit „Sonnenstrahlen – Fingern“ der kleinen „Blume“ über den Rücken.

Bei „and let my flowers“ (hier setzen wir dann den Blumennamen ein – also „and let my tulip grow“ oder „let my daisy grow“…) grow“ steht das Blumenkind ganz langsam auf und wächst in die Höhe.

Einen bunten Blumenstrauß können wir zum Schluss des Liedes dann in eine Vase stellen, nachdem jedes Kind seine Blume in sein „English meets Arts“- Büchlein gemalt hat.

Bis zum nächsten Mal. Bye, bye, see you again soon!

Yours,

PS: Welche Blume hättest du gewählt?
Which flower is your favourite one?

Fotos: Pixabay/ Lebendige Familienzeit

Hinterlasse eine Antwort

3 × eins =